Allgemein
Schreibe einen Kommentar

Um Chancen zu erkennen, benötigen wir Wissen

Wissensnetzwerk

Wissen ist eine Fähigkeit, die durch eigene Erfahrung oder erlernte Kenntnisse erworben wurde. Unser Wissen beeinflusst unsere Wahrnehmung, denn die bewusste Wahrnehmung lebt vom Erkennen können. Was wir nicht wissen, können wir also auch nicht wahrnehmen.

Interessant ist, wie Wahrnehmung neurophysiologisch funktioniert. Informationen werden über die Sinnesorgane aufgenommen, in Millisekunden mit bekannten Informationen (Wissensnetz) vergleichen und dann an das Bewusstsein (Großhirn) gesendet. Genau auf diese Weise funktioniert auch unser Gehirn. Die einfach verblüffende Logik, die sich dahinter verbirgt würde ich wie folgt beschreiben:

Je mehr wir wissen, desto leichter lernen wir.
Und je leichter wir lernen, desto mehr wissen wir.

Lernen verstärkt sich also quasi automatisch und kostet so gut wie keine Energie. Wenn wir uns permanent neues Wissen aneignen, fällt Lernen leicht und macht sogar Spaß.

Als Kieferorthopäden sind wir Spezialisten mit einem enormen Fachwissen im Bereich von Zahnmedizin, Zahnregulierung, Behandlungsapparaturen etc. Unser Gehirn hat Millionen Verbindungen zum Thema Zähne aufgebaut.

Neue Informationen zum Thema Zähne werden schnell verknüpft. Wir lernen sehr leicht und haben ein gutes Gefühl.

Aber: Geht es um neue Dinge bzw. Veränderungen (Innovationen), hat unser Gehirn ein nicht unerhebliches Problem Hier verfügen wir nämlich nicht über ein Wissensnetz, was dazu führt, dass wir die Informationen nicht in Millisekunden im Unterbewusstsein (Supercomputer) bewerten können.

Hier könnte man folgende provokante These aufstellen:

Was wir nicht erkennen (kein spezifisches Wissen), können wir nicht differenziert wahrnehmen.

Dieses Phänomens sollten wir uns bewusst werden und verinnerlichen, dass es extrem wichtig ist, sein Wissensnetz regelmäßig zu erweitern. Dies gilt vor allem dann, wenn es um neue Ideen im Bereich des Patientenservice geht.

Wir von iie systems möchten unseren Kunden neues relevantes Wissen vermitteln. Gemeinsames Ziel ist es dabei, das Wissensnetz im Bereich Patienten-Beziehungsmanagement zu erweitern. Es gilt, das Können, die Kompetenz und das Repertoire zu verbessern.

Je größer das Wissensnetz ist, umso mehr Feinheiten nehmen wir wahr.

Zum besseren Verständnis ein Beispiel aus der Kunst. Wem sagt der Name Gerhard Richter etwas? Wer zu diesem Namen kein Wissensnetz hat, kann den Wert eines Bildes dieses Künstlers nicht wahrnehmen. Genauso verhält es sich mit anderen Bereichen.

Wer im Bereich Internetanwendungen und Internettechnologien kein Wissensnetz hat, kann die Chancen für die eigene Praxis bzw. das eigene Unternehmen nicht wahrnehmen.

Erkennen Sie, wie wichtig es ist, unser Wissensnetzwerk hier zu erweitern? Denn je größer das spezifische Wissen ist, umso mehr sind wir in der Lage, den Nutzwert innovativer Ideen zu verstehen, zu bewerten und für uns selbst zu nutzen.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.