Allgemein
Schreibe einen Kommentar

Facebook:
Warum ist es eigentlich so erfolgreich?

Facebook-Erfolg

Ich stelle mir oft die Frage, welche Gründe es für den unglaublichen Erfolg von Facebook gibt. Aus meiner Sicht sind es vor allem die folgenden drei:

  1. Mit der Weiterentwicklung von Web 1.0 zu Web 2.0 bietet das Internet die technischen Möglichkeiten der einfachen und schnellen Vernetzung in Echtzeit.
  2. Facebook ist für den nicht kommerziellen Nutzer kostenlos sowie einfach und schnell zu bedienen.
  3. Facebook nutzt die sozialen Bedürfnisse des Menschen. Diese sind in der Maslow’schen Bedürfnispyramide (Abraham Maslow) sehr gut zusammengefasst.

 

„Menschen haben einen starken Drang nach sozialen Beziehungen. Dies dürfte vor allem in unserem Unterbewusstsein begründet liegen.“

Soziale Bedürfnisse:
Evolutionär bringt und das Leben in einer Gruppe Vorteile. Daher fühlen wir uns wohl, wenn wir einer Gruppe angehören. Umgekehrt führt der Ausschluss aus einer Gruppe zu einem negativen Gefühl. Die Motivation zur Zugehörigkeit einer Gruppe ist daher sehr hoch.
Bildschirmfoto-2015-03-20-um-12.22
Status:
Eine Erhöhung des Status ist fast immer mit positiven Gefühlen verbunden. Auch hier haben Evolution und Unterbewusstsein einen entscheidenden Stellenwert. Beispiel Tierwelt: Hier darf der Ranghöhere immer zuerst fressen und sich fortpflanzen.
Facebook-Bedürfnisse

Selbstverwirklichung:
Der Mensch hat das Bedürfnis nach persönlicher Entfaltung und Selbstverwirklichung. Mit der Möglichkeit, die eigenen Ideen umsetzen zu können, bedient Facebook eben dieses Bedürfnis.

Mit diesen Ansätzen lassen sich neben Facebook auch die Erfolge der Dienste YouTube und WhatsApp erklären.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.